Navigation

70 Jahre
Migros Märtplatz

Eine geschichtsträchtige Filiale

1952 wurde an der Eisengasse in Basel der erste Migros-Markt der Schweiz eröffnet. Am 26. November feiert die Migros Märtplatz ihren 70. Geburtstag.

Schnelle Verpflegung und Spontaneinkauf
Wer heute in Basel die Freie Strasse hinunterläuft und vom Marktplatz zum Rhein spaziert, passiert die Migros Märtplatz. Die eher kleinere Migros-Filiale ist für die schnelle Verpflegung der Passantinnen und den Spontaneinkauf konzipiert. Optisch erinnert die renovierte Fassade mit den eleganten Schriftzügen, der Markise und dem Schmiedeisen mit dem orangen M an vergangene Zeiten. Nicht ohne Grund, denn sie ist wohl die geschichtsträchtigste Migros-Filiale der Region.

Ein Geschenk an die Bevölkerung
Zudem ist die Eisengasse, an der sich die Migros Märtplatz befindet, die Geburtsstätte der Genossenschaft Migros Basel. Am 28. Januar 1941 versammelte sich im Restaurant Zum Helm an der Eisengasse 16 ein Dutzend Männer und Frauen mit dem einzigen Traktandum: die Migros Basel AG in eine Genossenschaft umzuwandeln. Damit schenkte Gottlieb Duttweiler die Migros Basel der Bevölkerung und zeigte, dass es ihm nicht nur um Profit ging, sondern um soziales und kulturelles Engagement.

Ein Konsumparadies für Basel
Gleich vis-à-vis des Gründungsortes an der Eisengasse wurde 1952 der erste Migros-Markt der Schweiz eröffnet. Hier wurde die Selbstbedienung erstmals auch auf Haushalts- und Gebrauchsartikel sowie Textilien ausgedehnt. Am Eröffnungstag zog das neue Konsumparadies viel Kundschaft an. Das Sicherheitspersonal musste zeitweise sogar von der Polizei verstärkt werden: Über 12 000 Menschen wollten den neuen Laden besichtigen.

Blumenstrauss und Nagelset
Im Erdgeschoss des neuen Ladens gab es Lebensmittel und im oberen Stock Gebrauchsartikel «von Babyschlüttli bis zu Nylonstrümpfen und von Holzkellen bis zum modernen Salatbesteck». Dafür zeigten vor allem die Damen grosses Interesse, während die Herren fasziniert waren von der Flaschen- und Kartonretouren-Anlage, die von jeder Kasse im Parterre mit einem Transportband direkt in den Keller führte. Zur Feier des Tages gab es Maiblumensträusschen für die Damen, praktische Nagelsets für die Herren und Ballons für die Kinder.

Nostalgie trifft Moderne
Während die Migros Märtplatz bei der Eröffnung rund 450 Artikel führte, boten neuere Migros- Märkte wenige Jahre später bereits mehr als 2700 Artikel an. Doch die Migros Märtplatz verankerte sich als «Innenstadtmarkt» im Bewusstsein der Menschen. 1982 wurde die Fassade in den ursprünglichen Zustand der Liegenschaft zurückgebaut und die «Migros Eisengasse» in «Migros Märtplatz» umbenannt. Die Migros Märtplatz ist auch heute noch ideal für alle, die schnell einkaufen oder sich in der Stadt schnell verpflegen wollen. Am 26. November feiert der erste Migros-Markt der Schweiz nun seinen 70. Geburtstag mit Überraschungen und Gewinnspielen.