Navigation

Grosse Hilfe für den Santichlaus

In diesem Jahr verkauft die Migros Basel neu Santichlaus-Seggli aus dem Bürgerspital Basel, wo sie an integrativen Arbeitsplätzen von Menschen mit Beeinträchtigungen abgepackt werden.

Die Förderung unserer Mitarbeitenden ist mir ein Herzensanliegen.

Michael Armbruster, Leiter Bereich Fertigung im BSB

Santichlaus-Seggli für die Migros
Alle Jahre wieder sorgt der Santichlaus bei den Kindern mit einem gefüllten Jutesäckchen für strahlende Augen. In der Vorweihnachtszeit sind diese Säckchen in den Migros-Filialen omnipräsent. Dieses Jahr gibt es drei ganz spezielle Santichlaus-Säckchen vom Bürgerspital Basel (BSB).

Im Einsatz für die Bevölkerung
Seit über 750 Jahren setzt sich das BSB für die Bevölkerung ein: mit professionellem Service für Menschen im Alter beim selbstbestimmten Wohnen und als grösster Arbeitgeber der Region für Menschen mit Behinderung bei der beruflichen Integration. «Menschen mit Behinderung sind fester Bestandteil unserer Belegschaft», sagt Michael Armbruster, Leiter des Bereichs Fertigung im BSB. An unseren integrativen Arbeitsplätzen profitieren sie von einer Tagesstruktur, sozialen Kontakten und der Wertschätzung für ihre Arbeit.

Vielseitiges Angebot
In über einem Dutzend Betrieben und Werkstätten der BSB stellen über 500 Menschen mit einer Behinderung unter Anleitung Produkte für die Wirtschaft, die öffentliche Hand und für Private her oder bieten Dienstleistungen an. Dazu gehören eine Gärtnerei, eine Schreinerei, eine Druckerei, ein Versandhandel, ein Verpflegungszentrum und ein Malerbetrieb. In Michael Armbrusters Bereich gibt es einfache Packarbeiten bis zu komplexen Arbeiten wie der Verkabelung. Dieses Jahr werden neu auch Santichlaus-Seggli für die Migros Basel abgepackt. «Wir passen die Arbeitsschritte auf die Fähigkeiten unserer Mitarbeitenden an», sagt Michael Armbruster. So befüllt eine Person das Seggli mit Erdnüssen, eine andere ergänzt es mit Sugus und Schokolade und eine dritte mit Lebkuchen.

Förderung und Entwicklung
8000 Santichlaus-Seggli fertigt das Team während rund sechs Wochen. «Ich suche interessante Projekte für meine Mitarbeitenden, denn ihre Förderung und Entwicklung ist mir ein Herzensanliegen», sagt Armbruster und präsentiert die bunten Seggli mit den lustigen Motiven. Sie stammen von Anna Soti, die im BSB eine Lehre im Bereich Grafik absolviert und erfolgreich abgeschlossen hat. «Ich habe mich vom Foto eines Rentiers inspirieren lassen und auf dem Tablet darüberskizziert», erklärt sie. Ihre Entwürfe zieren nun die Santichlaus-Seggli, die in den Filialen der Migros Basel erhältlich sind. «Da ist man schon ein bisschen stolz», freut sie sich.